Oberarm

Oberarm a.p. Oberarm seitlich

Oberarm a.p.

  • Kassette/Abstand

Format 20/40 / FFA 1,15m

  • Lagerung:

1. Möglichkeit:

Patient in Rückenlage (evtl. gesunde Seite 45° angehoben) oder am Wandstativ, Arm leicht gespreizt und gesteckt entlang des Körpers, Hand in Supination.

2. Möglichkeit:

Patient sitzt seitlich am Tisch, Oberarm auf Schulterhöhe anheben.

  • Zentralstrahl:

Senkrecht auf Oberarm- und Filmmitte.

  • Anmerkung:

Evtl. die Brust mit der anderen Seite wegziehen.

  • Qualitätskriterien:

Vollständige und beurteilungsfähige Abbildung des Humerus mit beiden Gelenken.

  • Aufnahmedaten

    Aufnahmeart: Rastertisch oder Rasterwandgerät
    Belichtungsautomatik: mittleres Messfeld
    Bildempfängerdosis: SC 400
    Fokus-Detektor-Abstand: 115 cm
    Brennflecknennwert: ≤1,3
    Aufnahmespannung: 60 – 75 kV
    Expositionszeit: < 100 ms
    Streustrahlenraster: r 8 (12)

  • Pädiatrische Besonderheiten

    Aufnahmeart: Aufnahmetisch, Rastertisch
    Aufnahmespannung: 60 – 70 kV,ggf. ohne Raster
    Zusatzfilterung: 1 mm Al + mindestens 0,1 mm Cu
    Bildempfängerdosis: SC 800 (400)
    Brennflecknennwert: 0,6 (≤ 1,3)
    Streustrahlenraster: r 8, bei Aufnahmen der Rippen und des Sternums bei Säuglingen über 6 Monaten, Kindern und Jugendlichen
    Belichtungsautomatik: ohne
    Strahlenschutz: Bleigummiabdeckung der unmittelbar anschließenden Abschnitte des Körperstamms

  • Vorbereitung des Patienten

    Oberarm und Unterarm von Kleidung und Schmuck frei machen, Gonadenschutz anlegen.

Oberarm seitlich

  • Kassette/Abstand

Format 20/40 / FFA 1,15m

  • Lagerung:

1. Möglichkeit:

Patient steht mit dem Rücken am Stativ, Arm 90° auf Schulterhöhe, Daumen am Stativ (Handinnenfläche zeigt zum Kopf). Kopf zur Gegenseite drehen.

2. Möglichkeit:

Patient liegt auf dem Tisch, Arm rechtwinklig abduziert, Hand in Supination, Ellenbogen leicht angewinkelt, Oberarm und Schulter unterpolstern, Kassette senkrecht oberhalb der Schulter angestellt, Kopf zur Gegenseite drehen.

3. Möglichkeit:

Patient steht mit dem Bauch am Stativ, Kopf zur Gegenseite drehen, Arm innenrotiert, so dass die Hand auf dem Bauch ruht. Ellenbogen dabei rechtwinklig.

  • Zentralstrahl:

Senkrecht auf Oberarm- und Filmmitte.

  • Qualitätskriterien:

Vollständige und beurteilungsfähige Abbildung des Humerus mit beiden Gelenken.

  • Aufnahmedaten

    Aufnahmeart: Rastertisch oder Rasterwandgerät
    Belichtungsautomatik: mittleres Messfeld
    Bildempfängerdosis: SC 400
    Fokus-Detektor-Abstand: 115 cm
    Brennflecknennwert: ≤1,3
    Aufnahmespannung: 60 – 75 kV
    Expositionszeit: < 100 ms
    Streustrahlenraster: r 8 (12)

  • Pädiatrische Besonderheiten

    Aufnahmeart: Aufnahmetisch, Rastertisch
    Aufnahmespannung: 60 – 70 kV,ggf. ohne Raster
    Zusatzfilterung: 1 mm Al + mindestens 0,1 mm Cu
    Bildempfängerdosis: SC 800 (400)
    Brennflecknennwert: 0,6 (≤ 1,3)
    Streustrahlenraster: r 8, bei Aufnahmen der Rippen und des Sternums bei Säuglingen über 6 Monaten, Kindern und Jugendlichen
    Belichtungsautomatik: ohne
    Strahlenschutz: Bleigummiabdeckung der unmittelbar anschließenden Abschnitte des Körperstamms

  • Vorbereitung des Patienten

    Oberarm und Unterarm von Kleidung und Schmuck frei machen, Gonadenschutz anlegen.

Suchen